Kultur
Buchtipp
JAKOBSWEG IM SMOKING

47_jakobsweg_im_smoking_cover_tredition

Empfehlung aus der Citykirche




Pilgern mit 3-kg-Rucksack: Bequemer, gesünder, sicherer.

Seit über tausend Jahren gehen Pilger den Jakobsweg, da könnte man vermuten, dass sich mittlerweile eine gute Packliste herumgesprochen hat. Das Gegenteil scheint der Fall: Viele Pilger kommen mit 20-30 kg schweren Riesenrucksäcken, laufen sich Füße, Knie und Schultern kaputt, bevor sie dann für viel Geld große Pakete nach Hause schicken. Ein dänischer Pilger hat tatsächlich seinen feinsten Anzug dabei, weil er glaubt, spanische Restaurants würden ihn sonst nicht herein lassen. Andere Pilger bringen ihre Hängematte mit, dicke Wörterbücher, Solarpanel, tütenweise Proviant und Batterien. Nur in einem Punkt sind sich alle Packlisten einig: Ohrenstöpsel muss man haben. Denn geschnarcht wird in den Herbergen wohl seit der ersten Nacht.

Dass der beschwerliche Jakobsweg auch mit Leichtigkeit im Gepäck zu bewältigen ist, dafür trat Winterberg gleich selbst den Beweis an. In „Jakobsweg im Smoking“ schreibt von den Wirrungen der Ausrüstungsbeschaffung und pilgert schließlich mit nur 3 kg im Rucksack nach Santiago de Compostela. Das bringt nicht nur Entlastung für die Schultern, Knie und Füße, sondern auch für die Seele. Und die ist doch eigentlich das Wesentliche auf dem Weg der Wege.

Informationen zum Autor:

Autor und Allroundtalent Philipp Winterberg wanderte den berühmten Jakobsweg mit nur drei Kilo Gepäck. In amüsanten und informativen Anekdoten beschreibt er in seinem Ratgeber „Jakobsweg im Smoking“ seinen persönlichen Weg zur perfekten Packliste. Ein Muss für alle Wanderer und jene, die es werden wollen.

Informationen zum Buch:

Philipp Winterberg:
Jakobsweg im Smoking
Auf dem Weg zur perfekten
Packliste

Preis: 19,90 Euro
216 Seiten | Hardcover
ISBN-13: 978-3849567026
Tredition, September 2013