AUSWAHL

Editorial
/ CITYKIRCHE

Editorial

Editorial


 

Titelthema
/ CITYKIRCHE

Grundkurs Emotionen

Grundkurs Emotionen


Eine Emotion ist weit mehr als das, was wir landläufig mit dem Wort Gefühl bezeichnen.

Kirche
/ CITYKIRCHE

Jesus und seine Gefühlswelt

Wut, Angst, Freude, Trauer


Über die Gefühle, die Jesus hatte, berichtet die Bibel nicht viel. Aber trotzdem zeigen die Erzählungen in den vier Evangelien, dass auch der Gottessohn Emotionen hatte, wie sie zum Leben jedes Menschen gehören.

Kirche
/ CITYKIRCHE

Vier außergewöhnliche Gefühlsräume werden hier von vier unterschiedlichen Besuchern beschrieben.

Wenn ich meine Kirche betrete …


Vier Räume. Schatzkammern. Festsäle. Unzählige Menschen, die kurz mal hereinschneien und viele, viele, die hier Heimat gefunden haben. Emotionale Heimat. Dass eine der vier großen Nürnberger Kirchen eine „Liebe auf den ersten Blick“ wurde, ist auch nicht selten. Ich kenne diese Frau aus dem Norden, die vor vierzig Jahren zufällig einmal hereinstolperte und seitdem jedes Jahr einmal wieder herkommen „muss“, um zu schweben, aufzutanken, zu genießen.

Innenstadt
/ CITYKIRCHE

Evangelische Gefühle

Evangelische Gefühle


Wenn es um Emotionen geht, sind wir Evangelischen so richtig gut. Wir kennen uns aus. Es gibt haufenweise Tagungen zum Thema und ganze
Gottesdienstprogramme laufen unter dem Namen „emotions“ …   

Themengeschichte
/ CITYKIRCHE

Fünf Menschen teilen mit uns die Momente und Dinge, die sie mit Stolz erfüllen.

Worauf bist Du stolz?


Worauf bist Du stolz?

Themengeschichte
/ CITYKIRCHE

Gewaltfreie Kommunikation

Mit Gefühlen umgehen ohne Gefühlsduselei


Gewaltfreie Kommunikation als „Übersetzungshilfe“

Innenstadt
/ CITYKIRCHE

Ungebetene Gäste?

Ungebetene Gäste?


Die Tage werden länger.

Man könnte meinen, es ginge jetzt aufwärts mit der Stimmung. Aber für viele kommt die schwerste Zeit erst noch. Das merken wir auch in unseren Gesprächen in der „Offenen Tür“…

Innenstadt
/ CITYKIRCHE

26. Februar bis 13. April

Zuversicht!


Sieben Wochen ohne Pessimismus

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Religiöse Gefühle in der Werbung

Kann denn Eiscreme Sünde sein?


Vor 17 Jahren hat ein Hersteller für Speiseeis mit sieben Sorten Furore gemacht, die die Namen der sogenannten sieben Todsünden getragen haben. Inzwischen sind diese Eissorten vom Markt verschwunden. Die Werbung dafür gilt aber bis heute als Paradebeispiel dafür, wie mit religiösen Gefühlen Verkaufserlöse erzielt werden können.

Kunst
/ CITYKIRCHE

Wenn Fische fühlen

Wenn Fische fühlen


Kirche
/ ST. SEBALD

Passion und Ostern in St. Egidien und St. Sebald

über.wunden 1945.2020


Vor 75 Jahren, am Abend des symbolträchtigen 20. April, hissen die US-Truppen ihre Flagge auf dem Hauptmarkt. Damit ist der Faschismus in Nürnberg offiziell besiegt. über.wunden?

Kirche
/ ST. JAKOB

Buchvorstellung in St. Jakob am 6. Februar um 18 Uhr

Nürnbergs Glanz und Jakobs Schätze


Innenstadt
/ CITYKIRCHE

Radentscheid Nürnberg 2020

Sicher Rad fahren auf Nürnbergs Straßen


Weniger Abgase, weniger Lärm, weniger Stau: Das klimaneutrale Fahrradfahren würde auch unsere Stadt deutlich entlasten und die Lebensqualität verbessern. Doch die mangelnde Sicherheit beim Radfahren ist für viele Menschen ein großes Problem – und der Grund, warum sie nicht öfter das Rad für ihre Wege in der Stadt nutzen.

Ausstellung
/ ST. EGIDIEN

Feitag, 31. Januar, 19 Uhr Vernissage

Schwules Leiden im KZ Flossenbürg


St. Egidien zeigt Grafiken von Richard Grune und Hugo Walleitner über ihre Hafterfahrungen

Kirche
/ CITYKIRCHE

Tauffest am See: Sonntag, 21. Juni, 11 Uhr, Wöhrder See

Taufe? Na klar!


Nur wann, fragen sich viele Eltern im turbulenten Alltag als Familie. Und wohin mit all den Gästen?
Wir laden Sie herzlich ein zum Tauffest am See.

Jugendarbeit
/ CITYKIRCHE

Jugendarbeit in Nürnberg – hier wird viel bewegt! Hier geht wirklich was!

(e)MOTION – „in motion“


Diakonin Ute Kollewe leitet die Jugendarbeit der vier evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden in der Nürnberger Innenstadt. Sie bietet den Jugendlichen viele verschiedene Themenbereiche und

Projekte an, damit sie sich mit und durch die Kirche weiterentwickeln können.

Editorial
/ CITYKIRCHE

Editorial

Editorial


Besinnung
/ CITYKIRCHE

Besinnung

Wo bleibt du, Trost der ganzen Welt


Titelthema
/ CITYKIRCHE

Vorhang auf!

Große Bühne


Der dunkelrote Samtvorhang schwebt zur Seite. Im Kegel des Scheinwerferlichtes steht die Hauptdarstellerin auf der Bühne. Prachtvoll glitzert ihr herrliches Kleid. Unter dem tosenden Applaus des Publikums verneigt sie sich, nimmt huldigend die Jubelrufe und die ihr entgegengeworfenen Blumensträuße entgegen

Kultur
/ CITYKIRCHE

Madita Herzog

Kleine Schauspielerin, große Bühne


Andere Siebtklässler tragen Werbeprospekte aus oder geben Nachhilfe, um ihr Taschengeld aufzubessern.

Viel ungewöhnlicher ist der Nebenjob von Madita Herzog: Die Zwölfjährige ist Schauspielerin am Nürnberger Staatstheater. Gewissermaßen ist es das Familiengeschäft: Maditas Mutter ist ebenfalls Schauspielerin, ihr Vater Regisseur. Derzeit steht Madita für das Stück „Am Rand (ein Protokoll)“ auf der Bühne.

Reisen
/ CITYKIRCHE

Südostasien feiert Weihnachten

Südostasien feiert Weihnachten


Musiktipp
/ CITYKIRCHE

Neue Kinder- und Jugendkantorei verschiedener Innenstadtgemeinden lädt zum Mitmachen ein

Lebe, was du singst!


Bemüht leise und mit konzentrierten Bewegungen geben die Kinder den Schellenkranz weiter. Mucksmäuschenstill ist es im Raum. Vor der Gruppe steht Tara mit verbundenen Augen. Da! Mit der Hand deutet das Mädchen in die Richtung, wo es den Schellenkranz zu hören meint. Jemand lässt ihn aus der Hand fallen, die Kinder prusten los, der nächste ist dran.

Kunst
/ CITYKIRCHE

MICHAEL WOLGEMUT

Michael Wolgemut – mehr als Dürers Lehrer


Am Andreastag, 30. November 1519, starb Michael Wolgemut, Nürnberger Malerunternehmer und Lehrmeister Albrecht Dürers. Die Museen der Stadt Nürnberg veranstalten zu diesem Anlass eine Ausstellung mit neun Stationen vom 20. Dezember bis 22. März

Musiktipp
/ ST. LORENZ

SAMSTAG · 14. DEZEMBER · 18 Uhr Lorenzkirche Nürnberg

Messias


Georg Friedrich Händel

Wolfgang Amadé Mozart