AUSWAHL

Editorial
/ CITYKIRCHE

Editorial

Editorial


Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Jesus stillt den Sturm

Jesus stillt den Sturm


Themenartikel
/ CITYKIRCHE


Herbststürme und Klimawandel


Der Forstbetrieb Nürnberg umfasst eine Fläche von über 24.000 Hektar, jährlich werden 30 Hektar bepflanzt. Ganze 680 Kilometer  lang ist das Forststraßennetz, 56 Beschäftigte arbeiten im Sebalder und Lorenzer Reichswald.

Mit Forstbetriebsleiter Johannes Wurm vom Forstbetrieb Nürnberg der Bayerischen Staatsforsten sind wir unterwegs im Sebalder Reichswald nahe Heroldsberg.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Eine Waldmeditation

Die Bäume und der Glaube


Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Ruhe vor und nach dem Sturm

Ruhe vor und nach dem Sturm


Eben noch ein strahlender Spätsommertag. Mein wohliges Gefühl an solchen Tagen beschreibe ich am besten mit: „Ich schaffe alles“. Und dann wartet in einer Woche bereits ein zauberhafter Herbst auf uns, in dem wir à la Mörike „die Welt in warmem Golde fließen“ sehen. Aber zwischen Spätsommer und Frühherbst tobt dann gar nicht so selten ein Herbststurm, ein „Killer-Taifun“, ein Jahrhundertgewitter.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Das Leben der Familie Bartholl aus Nürnberg hat sich grundlegend geändert. Vor acht Monaten kam ihre Tochter Nora zur Welt. 

In der Rushhour des Lebens


Junge Eltern kennen das: Verantwortung für das Neugeborene, nächtlicher Schlafmangel, beruflicher Karrierestress und jetzt auch noch Corona. Wissenschaftler nennen diese Lebensphase die „Rushhour des Lebens“.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

„Sei allem Abschied voran …“ – dem Ruhestand entgegengehen

Nach dem Sturm der Berufsjahre


Seit vielen Jahren gehören die Vorbereitungskurse auf den Ruhestand zu den „Rennern“ im Kursangebot des Pastoralkollegs, der ältesten Fortbildungseinrichtung für Pfarrerinnen und Pfarrer in Deutschland. 

Eine Woche, in der sich Geistliche Zeit nehmen für Fragen, die angesichts des absehbaren Endes ihrer beruflichen Tätigkeit auftauchen. Es geht dabei weniger um organisatorische Klärungen – es geht um innere Fragen, die mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit verdienen. Und das betrifft ja nicht nur diese Berufsgruppe.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Herbststürme in der Bibel

Ja, ich will euch tragen bis ins Alter und bis ihr grau werdet.


Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Nicht(s) vergessen

Nicht(s) vergessen


Gut vorbereitet für die Reise des Lebens

Niemand weiß, wann es Zeit ist, die letzte Reise anzutreten. Aber die Beschäftigung mit dem Thema Sterben hilft loszulassen, gelassener darauf zuzugehen und alles Wichtige rechtzeitig zu regeln.

Pfarrer Günter Gastner macht Mut zum „Kofferpacken“.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Interview mit Dr. Heidemarie Lux

Stürmische Hilfe


Ein Virus wirbelt um die Welt: Die Corona-Pandemie hat unser Leben und unseren Alltag aufgewühlt wie ein Sturm. Doch der Vergleich hinkt, schließlich hat der heimtückische Erreger über Monate hinweg vieles gelähmt, ausgebremst und den Menschen eine meist unfreiwillige Ruhe beschert. An vorderster Front gefordert war auch die Nürnberger Ärztin Dr. Heidemarie Lux. Die Vorsitzende des ärztlichen Kreisverbands ist in Nürnberg nicht zuletzt durch ihre jahrezehntelange Tätigkeit als Notärztin bekannt. In der Corona-Krise war und ist die 70-Jährige als Versorgungsärztin und koordinierende Ärztin für die Stadt tätig. Im Interview lässt sie Erfahrungen und Eindrücke Revue passieren – und schildert stürmische Momente auch aus früheren Jahren. 

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Sturm der Trauer

Sturm der Trauer


Der Anruf kam nachmittags um halb fünf. Mitten im Familientrubel, zwischen Hausaufgaben machen mit der Großen und Kinderturnen mit dem Kleinen. Ihre Mutter war am Vormittag bei einem Verkehrsunfall gestorben. An Ort und Stelle, am Straßenrand. Sofort. Dort,  wo der Autofahrer die Fahrradfahrerin übersehen und überfahren hatte. Ihre Mutter war Fahrrad gefahren, immer und überall.

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

FriedensDekade 2021

FriedensDekade 2021


Musik
/ CITYKIRCHE

Klangfänger

Klangfänger


Pudelwohl fühlen sich die Nürnberger Klangfänger in ihrem neuen Zuhause: Daie Singschule des Windsbacher Knabenchors für singbegeisterte Jungen im Grundschulalter probt seit Mitte des Jahres in den neuen Räumen des Lorenzer Pfarrhofs. 

Kirchgeld
/ CITYKIRCHE

Kirchgeld 2021

Kirchgeld 2021


Gemeinschaft ist wichtig – vor allem in der jetzigen ungewissen Zeit. Das Coronavirus hat viele wirtschaftlich hart getroffen.

Innenstadt
/ CITYKIRCHE

Stadtmission Inklusionsgastronomie St. Lorenz

Inklusionsgastronomie im Lorenzer Pfarrhof


Vortrag/Infoveranstaltung
/ CITYKIRCHE

Kirchentag 2023

Kirchentag 2023


Kunst
/ CITYKIRCHE

„Nürnberg – ein Kuhdorf?“

„Nürnberg – ein Kuhdorf?“


Für den Kirchentag 2023 in Nürnberg hat Jacco Kliesch den Trailer gefilmt, der die Fragen stellt:

Kultur
/ CITYKIRCHE

Andacht

Wie viel muss ich von einem Menschen kennen?


Wie viel muss ich von  einem Menschen kennen?

Editorial
/ CITYKIRCHE

Editorial

Editorial


Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Nürnberger jüdische Geschichte(n)

Nürnberger jüdische Geschichte(n)


Im Zusammenhang mit jüdischer Geschichte  löst der Name „Nürnberg“ ausgesprochen zwiespältige Gedanken aus. Wohl vielen fallen zuerst die nationalsozialistischen „Nürnberger Gesetze“ ein, mit denen das NS-Regime den antisemitischen Terror zur Rechtsordnung des Staates machte. 

Trotz allem heute leben in Nürnberg wieder Jüdinnen und Juden und sie bilden die zweitgrößte jüdische Gemeinde Bayerns.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE




Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Der Schocken

Der Schocken


Ein Stück jüdische Kultur mitten in Nürnberg

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Von A bis Z

Von A bis Z


Jüdische Religionsbegriffe

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Ziel: Ein lebendiges Miteinander

Ziel: Ein lebendiges Miteinander


Am Anfang stand eine Idee, die im Laufe der Zeit eine Metamorphose, eine Wandlung durchgemacht hat, wie viele Ideen. Wie ist die Idee entstanden und um welche Idee handelt es sich?  Manchmal ist Enttäuschung ein guter Motivator. 

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Antisemitismus in der Sprache

Auf die Wortwahl kommt es an – mehr denn je!


Wie leicht oder wie schwer fällt es Ihnen, das Wort Jude auszusprechen? Es ist so negativ belastet, dass die meisten Menschen es unwillkürlich vermeiden. Darum reden wir – wenn überhaupt – lieber von Menschen jüdischen Glaubens. „Bleiben wir doch lieber bei Juden“, so Michael Wuliger,  Kolumnist der „Jüdischen Allgemeinen“. Er schreibt:  „Das sind wir. So heißen wir. Geben wir dem Wort seinen alten, stolzen Klang zurück!“