AUSWAHL

Editorial
/ CITYKIRCHE

Editorial

Editorial


Editorial

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Corona-Informationen

Corona-Informationen


DIGITALE ANGEBOTE & SCHÜTZEN SIE SICH UND ANDERE IM GOTTESDIENST

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Tagebuchnotizen aus den Krisenwochen

Durchhalten und auferstehen


Ausgangsbeschränkungen, Homeoffice, Quarantäne, das öffentliche Leben plötzlich lahmgelegt, die Wirtschaft ausgebremst: Mir schien es, als vergehe die Zeit nur noch halb so schnell. Erst langsam war zu ahnen und zu begreifen, welch tiefen Einschnitt die Corona-Pandemie in unser aller Leben markiert.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Einsichten und Ausblicke einer Ordensschwester

Zeit der Sehnsucht


Seit der Corona-Pandemie wird mit neuer Intensität die Frage debattiert, was wirklich im Leben zählt. Schwester Nicole lebt in einer evangelischen Ordensgemeinschaft und formuliert aus ihrem Alltag eine mögliche Antwort.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Ein neues Ziel

Ein neues Ziel


Manfred Sitzmann war 20 Jahre lang Dozent an einer theologischen Ausbildungsstätte, bis er vor zehn Jahren eine rasante 180-Grad-Wende hinlegte und sich zum Gesundheits- und Kranken-
pfleger ausbilden ließ. Er berichtet, was für ihn in dieser spannenden Umbruchsituation zählte.

Themenartikel
/ CITYKIRCHE

Briefe

Was ist wichtig im Leben?


Wenn Sie ohne lang zu überlegen eine Antwort auf diese Frage geben müssten, was würden Sie antworten?

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Das Leben ist kostbar und zerbrechlich

Das Leben ist kostbar und zerbrechlich


Die alte Dame sitzt mir gegenüber in ihrem Lehnsessel, vor Kurzem war ihr 89. Geburtstag. Man sieht ihr das Alter an: viele Fältchen im Gesicht, dünnes, weißes Haar und Altersflecke auf den Händen. Aber ihre blauen Augen blitzen auf, während sie erzählt.

Reisen
/ CITYKIRCHE

Pilgern

Immer der Jakobsmuschel nach


Spätestens seit dem Bestsellerbuch „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling und dem gleichnamigen Kinoerfolg pilgern immer mehr Menschen auf einem der „Jakobswege“, die alle nur ein Ziel kennen: Die Kathedrale von Santiago de Campostella, wo sich das Grab des heiligen Jakob befindet. Einer der Wegknoten ist der Platz vor der Nürnberger Jakobskirche.

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Das Glück vom einfachen Leben

Das Glück vom einfachen Leben


Die vergangenen Jahre habe ich mich nicht eingeschränkt.
Ich habe mich einfach darauf konzentriert, mir ausschließlich das zu kaufen, was ich mir wirklich wünsche.
Und an allem anderen vorbeizugehen.
Und obwohl ich insgesamt weniger ausgegeben habe, entstand ein Gefühl von Fülle und nicht von Mangel.

Innenstadt
/ CITYKIRCHE

Corona-Sonderseiten

Das seltsamste Osterfest seit Langem


Stärker als zu normalen Zeiten ist mir in den vergangenen Wochen aufgefallen, wie sich die Gemeinden des Innenstadtverbundes bemühten, zu den Menschen vorzudringen. Da fielen mir Osterkerzen auf, Türschwellen ins Auge, ich hörte von bewegenden Seelsorgegesprächen und neuen Online-Formaten. Wir alle fühlten uns gerufen, kreativ auf die Herausforderungen dieser schwierigen Zeit zu reagieren.

Besinnung
/ CITYKIRCHE


Ich glaube,


Musik
/ CITYKIRCHE

ION

Ein klingender Lichtblick


Statt einer Absage:

Die Internationale Orgelwoche profiliert sich als Digitalfestival

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Alleinerziehende unterstützen

Alleinerziehende unterstützen


Rummelsberger Diakonie sucht Ehrenamtliche

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Ein Einschnitt

Ein Einschnitt


Die Zulassung der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Licht und Schatten

Licht und Schatten


Am 6. Dezember wird in der Sebalduskirche der landesweite Festgottesdienst zur 62. Aktion „Brot für die Welt“ gefeiert. Dieser Gottesdienst findet jedes Jahr vor Weihnachten in einem anderen Kirchenkreis statt, diesmal also in Nürnberg.

Für die Citykirche ist das der Anlass, in jeder Ausgabe über „Brot für die Welt“ zu berichten, auch wenn gerade kein Spendenaufruf läuft. Karin Deraëd arbeitet seit zwölf Jahren als Referentin für „Brot für die Welt“ beim Diakonischen Werk Bayern. Wir haben – im nötigen Abstand – mit der 61-Jährigen gesprochen.

Editorial
/ CITYKIRCHE

Editorial

Editorial


Fang doch mal an

Titelthema
/ CITYKIRCHE

Fang doch mal an

Fang doch mal an


„So ein Mist, jetzt muss ich schon wieder von vorne anfangen …“ Oder: „Wie wunderbar, ich kann neu beginnen?“

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Lebensphasen

Lebensphasen


Wenn alles „normal“ läuft – also wenn alles so läuft, wie man sich das vorstellt – dann wird ein Mensch geboren, wird vom Säugling zum Kind, dann zum Jugendlichen, dann erwachsen und immer älter, bis er schließlich alt und lebenssatt stirbt. Im Laufe dieser Jahre und Jahrzehnte durchwandert man sehr unterschiedliche Lebensphasen.

Immer wieder einmal gibt es einen ersten Tag: in der Schule, in der neuen Arbeit, im Ruhestand. Wir haben Menschen gefragt, wie sie eine, sprich: ihre neue Lebensphase erleben. Dies vom kleinen Kind bis zur frischgebackenen Ruheständlerin.

Innenstadt
/ CITYKIRCHE

Ein neuer tag

Ein neuer Tag, der glitzert und knistert, knallt und jubiliert …


Das ist nicht Dein Ernst! Entgeistert schaue ich meine Freundin an. Du stehst jeden Morgen um 5 Uhr auf? Obwohl Ihr erst um 7.30 Uhr das Haus verlassen müsst?

Innenstadt
/ CITYKIRCHE

Nürnberg vor 75 Jahren

Untergang und Neuanfang


Gelingt es, im Laufe dieses Gedenkjahres eine Brücke zu schlagen zwischen denen, die diese Zeit noch erlebten und denen, die zwei Generationen später geboren, von der Kapitulation und der Befreiung Deutschlands wenig wissen? Hoffentlich! Gelingt es, eine Brücke zu schlagen zwischen denen, die im Kriegsende neuerdings wieder nur Niederlage und Untergang sehen? Nein.

Ruheseite
/ CITYKIRCHE

Im Anfang war das Wort

Im Anfang war das Wort


Kirche
/ CITYKIRCHE

Die wechselvolle Geschichte der Egidienkirche

Zerstörung und Erneuerung


In den schriftlichen Quellen taucht der Name „St. Egidien“ im Jahr 1140 zum ersten Mal auf. Der damaligen Stauferkönig Konrad III. schenkt dem Benediktinerorden in Regensburg das Grundstück am heutigen Egidienberg. Mit großer Wahrscheinlichkeit steht dort bereits eine „Aegidienkapelle“. „Es ist aber nicht bekannt, wann diese Kapelle errichtet wurde“, weist Hans-Jürgen Krauß bei seiner Führung hin.

Buchtipp
/ CITYKIRCHE

Buchvorstellung

Das Bunkerkind


Von Erich Schuster im Eigenverlag erschienen 

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Reichtum und Hunger

Reichtum und Hunger


Am 6. Dezember wird in Nürnberg die 62. Spendenaktion „Brot für die Welt“ eröffnet. Der Gottesdienst wird mit viel Prominenz in der Sebalduskirche stattfinden. Die Festschrift zum 50-jährigen Bestehen der Aktion erinnert an die Anfänge.*

Gesellschaft
/ CITYKIRCHE

Ökologischer aufbruch

Handeln oder beten für das Klima?


Mit beidem kann man einfach anfangen